Archiv der Kategorie: Seminare

Management Leadership Seminare 2016

Management & Leadership Seminare: Wirkungsvoll führen dank Lösungsfokus – Lösungen auf der Spur, 21.-22. April 2016 in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern

Und hier noch eine gute Einstimmung auf die 1. Impulskonferenz für Lösungsfokussierte Führung: www.impulskonferenz.com

Jetzt beides buchen und von Synergien profitieren!

Hier geht’s zur Anmeldung zur 1. Impulskonferenz für Lösungsfokussierte Führung und hier zum Management & Leadership Seminar „Lösungsfokussierte Führung“ in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern

Management & Leadership Seminar: „Lösungsfokussierte Führung“

Direkt zum 2 tägigen Management Seminar „Lösungsfokussierte Führung“ in Kooperation mit der Hochschule Luzern:  https://www.hslu.ch/de-ch/wirtschaft/agenda/veranstaltungen/2016/04/21/management-leadership-seminare-wirkungsvoll-fuehren-dank-loesungsfokus-loesungen-auf-der-spur/

Beschreibung

Durch lösungsfokussierte Führung erhöhen Sie Ihre Effektivität als Führungskraft und nutzen das vorhandene Potenzial Ihrer Mitarbeitenden zielgerichtet. Durch eine Veränderung des Blickwinkels von der Problem- auf die Lösungsebene ermöglichen Sie nicht nur bessere Resultate, sondern bieten Ihren Mitarbeitenden echte Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Dies führt nicht nur zu einem höheren Employee Engagement der Mitarbeitenden, sondern auch zu einem grösseren Wohlbefinden als Führungskraft.
In diesem Workshop erleben Sie die Grundlagen lösungsfokussierter Führung und entwickeln eigene Anwendungsmöglichkeiten für Ihre Praxis. Sie lernen von den Erkenntnissen lösungsfokussierter Führungskräfte weltweit. Zudem erfahren Sie die Wirkung dieses Ansatzes hautnah und entdecken das gesamte Spektrum möglicher Anwendungen  – von lösungsfokussierten Alltagsinterventionen bis hin zu neuen Führungsinstrumenten.
Anhand des Buches „Lösungen auf der Spur – Wirkungsvoll führen dank Lösungsfokus“ sowie den Karten „Lösungen auf der Spur – 50 wirkungsvolle Fragen für Führungskräfte“ ist es anschliessend einfach, weitere Elemente in Ihrem Führungsalltag selbstständig zu vertiefen und weiterzulernen.

  • Einleitung in die lösungsfokussierte Führung
  • Annahmen lösungsfokussierter Führungskräfte
  • Werkzeuge und Einsatzgebiete in der Führung
  • Lösungsfokussierte Fragen und Skalierungen
  • Ableitung von eigenen Anwendungen
  • Praxistransfer

FACTS

Datum
Donnerstag, 21. und Freitag, 22. April 2016
Dauer
2 Tage
Kosten
CHF1‘280.00
Seminarleitung
Dominik Godat, Dozent Hochschule Luzern – Wirtschaft
Anbieter und Anmeldung
Hochschule Luzern – Wirtschaft, IBR
FotoBlickpunktkmu

Coaching in der Weiterbildung – der wahre Trend: ein Paradigmenwechsel im Hintergrund

Dieser Artikel erschien in Ausgabe 3 / 2015 des BLICKPUNKT KMU, dem unabhängigen Wirtschaftsmagazin für Schweizer KMU.

 

Coaching in der Weiterbildung – der wahre Trend: ein Paradigmenwechsel im Hintergrund

Dominik Godat und Elfriede Czerny

Coaching ist der Trendbegriff schlechthin, nicht nur in der Weiterbildung. Der wahre Trend spielt sich jedoch im Hintergrund ab. Denn dort findet in vielen Bereichen ein Paradigmenwechsel statt: Weg von der Problemoptik, hin zu einer lösungsfokussierten Haltung.

Coaching boomt! Coaching ist in! Coaching ist Trend! So scheint es auf den ersten Blick. Doch das was als Trend verkauft wird, ist meist altbekannt. Und das, obwohl Coaching omnipräsent ist und Coachingweiterbildungen wie Pilze aus dem Boden schiessen. Der wahre Trend jedoch ist nicht ganz so offensichtlich.

Coaching – ein Trendbegriff, der alles und nichts bedeutet
Das Wort «Coaching» hat sich in den letzten Jahren zu einem wahren Trendbegriff entwickelt, nicht nur in der Beratung und Führung, sondern in unzähligen Lebensbereichen. Sie können sich vom Executive-Coach bis zum Fitness-Coach, vom Life-Coach bis zum Ernährungs-Coach weiterbilden. Alle heissen Coaches, alle machen coaching. Wer sich früher Berater genannt hat, nennt sich heutzutage Coach. Meist machen die dann jedoch das gleiche, was sie auch schon unter der alten Bezeichnung gemacht haben. Nur der Begriff hat sich geändert. Coaching ist heute ein Sammelbegriff für viele verschiedene Beratungs- und Begleitungsangebote, der eigentlich nichts mehr aussagt. Deshalb lohnt es sich genau hinzuschauen, was diejenigen, die sich Coaches nennen und diejenigen, die Coachingweiterbildungen anbieten, genau tun. Tut man dies, wird klar, dass die Inhalte nicht neu sind. Aber der Begriff «Coaching» ist halt trendy und lässt sich gut verkaufen.

Expertenberatung oder Prozessbegleitung?
Um die verschiedenen Coaching-Angebote gut einordnen zu können, lohnt sich die Unterscheidung zwischen Expertenberatung und Prozessbegleitung. Wenn vorwiegend das Fachwissen des Coaches im Zentrum steht, handelt es sich um eine klassische Expertenberatung. Diesse findet in der Weiterbildung zum Beispiel im Rahmen einer Studienberatung statt. Dort werden Sie über die vorhandenen Angebote informiert, erhalten Ratschläge, wie Sie am besten vorgehen und wissen danach über die konkrete Sachlage Bescheid. Diese Beratungsform ist vor allem dann sinnvoll, wenn Ihnen Fach- oder Sachwissen fehlt, um einen Schritt weiterzukommen. In vielen Coachingweiterbildungen werden Sie ebenfalls zum Fachexperten für ein spezifisches Thema und können dann den Ratsuchenden mit Ihrer Expertise weiterhelfen. Expertenberatungen gab es schon immer. Mit dem Titel «Coaching» versehen, werden sie jedoch wieder hip.

Coaching im engeren Sinne setzt nicht auf möglichst viel Fachwissen, sondern vielmehr auf eine Hilfe zur Selbsthilfe in Form einer Prozessbegleitung. Bei der Prozessbegleitung stehen Kunden mit ihren Anliegen, ihren Erfahrungen und ihren Ideen im Zentrumund werden von Coaches auf ihrem Weg begleitet.

Prozessbegleiter fragen mehr als sie sagen. Und nicht primär, weil sie etwas wissen wollen, sondern viel mehr mit der Idee, dass die Kunden selber Experten für ihre Situation sind und die gestellten Fragen bei ihnen nützliche Reflexionen auslösen, die sie weiterbringen. Coaches sind Fragende, die Sie mit spezifischen Fragetechniken unterstützen, sich mit Ihrer Situation auseinanderzusetzen und für sich und aus sich heraus gute Lösungen zu finden. Diese Art von Coaching ist dann ideal, wenn die Situation komplex ist und Standardkonzepte nicht mehr passen. Dann, wenn es individuelle Lösungen braucht, für die nur Sie selber – und nicht ein externer Coach – Experte sein können.

Während Expertenberatungen und Beratungsweiterbildungen seit Jahrzehnten zum Standard gehören, findet sich diese Art der reinen Prozessbegleitung in der Weiterbildung noch eher selten. Und wenn, dann entweder als Coachingweiterbildung für spezifische Zielgruppen, wie zum Beispiel im CAS Coaching als Führungskompetenz der Hochschule Luzern, oder als Begleitangebot in Führungskräfteschulungen, wie im CAS Leadership der Hochschule Luzern, in dem Führungskräfte von Coaches während der Dauer des CAS in ihrer Führungspraxis begleitet werden.

Der wahre Trend: ein Paradigmenwechsel im Hintergrund
Obwohl Coaching als Begriff in aller Munde ist, spielt sich der wahre Trend jedoch im Hintergrund ab. Denn dort findet momentan in vielen Fachbereichen ein schrittweiser Paradigmenwechsel statt, der stark durch den Erfolg des lösungsfokussierten Coachingansatzes getrieben wird, welcher ab Ende der siebziger Jahre von Steve de Shazer, Insoo Kim Berg und ihrem Team entwickelt worden ist. Steigende Anforderungen verlangen in den meisten Bereichen zunehmend nach einer raschen, pragmatischen und gleichzeitig nachhaltigen Lösungsfindung. Und genau dafür wurde dieser Ansatz entwickelt, der sich nun 40 Jahre später rasant verbreitet.

Kern des lösungsfokussierten Ansatzes ist eine etwas andere Haltung Problemen gegenüber, als wir dies gewohnt sind. Währendem wir gelernt haben, dass wir Probleme analysieren müssten, um diese auch lösen zu können, geht dieser Ansatz einen schnelleren und zukunftsorientierteren Weg. Er fokussiert konsequent auf Ziele, vorhandene Stärken und Ressourcen sowie auf sinnvolle nächste kleine Schritte. Anstatt zu fragen «Was läuft schief?» interessiert vielmehr

  • ein attraktives und detailliertes Zielbild («Was wollen wir genau? Was wird dann anders sein?»),
  • das Bewusstwerden der eigenen Stärken und Ressourcen («Was können wir gut? Was können wir einsetzen, um einen Schritt weiterzukommen?») sowie
  • das Entwickeln von kleinen, realistischen nächsten Schritten, die auch tatsächlich umgesetzt werden und uns in Richtung unseres Zieles bringen («Woran werden wir erkennen, dass wir einen kleinen Schritt weiter sind? Was werden wir dann getan haben?»).

Viele Bereiche, in denen es um eine effektive und effiziente Lösungsfindung geht, entwickeln sich zunehmend weg von der ursprünglichen Problemanalyseoptik, hin zu einer lösungsfokussierteren Denkhaltung. Dies spielt sich jedoch im Hintergrund – obwohl stark vom Coaching beeinflusst – meist ohne das Wort Coaching ab. Ob in Personalmanagement, Merger & Acquisitions, Verkauf, Risikomanagement, Pädagogik, Organisationsentwicklung, Konfliktmanagement oder in der Führung – die lösungsfokussierte Denkhaltung erobert sich in vielen Bereichen erfolgreich ihren Platz, weil sie wirkungsvoll und effizient zur Zielerreichung beiträgt. Dies äussert sich natürlich auch in der Weiterbildung, in der dieser Ansatz in immer mehr Angeboten vorkommt.

Besonders spannend ist dabei momentan die Entwicklung im Bereich der Führung. Lösungsfokussierte Führung, welche lösungsfokussierte Coachingkompetenzen mit erfolgreicher Führung verknüpft, rückt mehr und mehr in den Fokus. Führungskräfte richten dabei die Aufmerksamkeit auf die Potenzialentfaltung ihrer Mitarbeitenden und stossen mit den richtigen Fragen Lösungsfindungs und Entwicklungsprozesse an. Studien mit lösungsfokussierten Führungskräften belegen, dass diese Art der Führung nicht nur zu besseren Resultaten und einem höheren Engagement der Mitarbeitenden führt, sondern Führungskräfte in ihrer Führungsaufgabe entlastet und diese sich in ihrer Führungsrolle bedeutend wohler fühlen. Und dies zeigt sich bereits in entsprechenden Weiterbildungsangeboten.

Hier können Sie den Original-Artikel downloaden: Blickpunkt KMU – Coaching in der Weiterbildung – der wahre Trend: ein Paradigmenwechsel im Hintergrund

cropped-neues-logo-2

LETZTE CHANCE FÜR LATE BIRDS! JETZT NOCH ANMELDEN FÜR DIE SOLWORLDDACH-KONFERENZ VOM 29./30. MAI 2015 – ES HAT NOCH WENIGE PLÄTZE FREI!

Weiter geDACHt

Zum zweiten Mal gibt es die internationale SOLworld Konferenz zum Austausch über lösungsfokussiertes Arbeiten in Organisationen auf Deutsch. Die Konferenz ist von und für Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Wir freuen uns darauf. dass bei unserer zweiten Konferenz fleißig weitergeDACHt und weitergemacht wird

Die Konferenz findet 2015 vom 29. Mai 2015 ca. 12:00 bis zum 30. Mai ca.18:00 in Bad Soden in der Nähe von Frankfurt statt.

Weitere Infos findest du hier: http://solworlddach.com/  LETZTE CHANCE FÜR LATE BIRDS! JETZT NOCH ANMELDEN FÜR DIE SOLWORLDDACH-KONFERENZ VOM 29./30. MAI 2015 – ES HAT NOCH WENIGE PLÄTZE FREI! weiterlesen

Bildschirmfoto 2015-04-11 um 19.19.47

2-Tages Seminar, 9.-10. Juni 2015: Wirkungsvoll führen dank Lösungsfokus an der Hochschule Luzern

Management Seminar der Hochschule Luzern: Wirkungsvoll führen dank Lösungsfokus – Lösungen auf der Spur, 9.-10. Juni 2015

In diesem 2-tägigen Seminar erleben Sie die Grundlagen lösungsfokussierter Führung und entwickeln eigene Anwendungsmöglichkeiten für Ihre Praxis. Sie lernen von den Erkenntnissen lösungsfokussierter Führungskräfte weltweit. Zudem erfahren Sie die Wirkung dieses Ansatzes hautnah und entdecken das gesamte Spektrum möglicher Anwendungen  – von lösungsfokussierten Alltagsinterventionen bis hin zu neuen Führungsinstrumenten.
Anhand des Buches „Lösungen auf der Spur – Wirkungsvoll führen dank Lösungsfokus“ sowie den Karten „Lösungen auf der Spur – 50 wirkungsvolle Fragen für Führungskräfte“ ist es anschliessend einfach, weitere Elemente in Ihrem Führungsalltag selbstständig zu vertiefen und weiterzulernen.

  • Einleitung in die lösungsfokussierte Führung
  • Annahmen lösungsfokussierter Führungskräfte
  • Werkzeuge und Einsatzgebiete in der Führung
  • Lösungsfokussierte Fragen und Skalierungen
  • Ableitung von eigenen Anwendungen
  • Praxistransfer

Weitere Infos/Anmelden: https://www.hslu.ch/de-ch/wirtschaft/agenda/veranstaltungen/2015/06/09/management-seminare-wirkungsvoll-fuehren-dank-loesungsfokus-loesungen-auf-der-spur/

Bildschirmfoto 2015-02-23 um 10.36.27

Lösungsfokussierte Führung: Offenes Seminar im Rahmen der Managementseminare der Hochschule Luzern, 9.-10. Juni 2015

Wirkungsvoll führen dank Lösungsfokus – Lösungen auf der Spur, 9.-10. Juni 2015
Offenes Seminar im Rahmen der Managementseminare der Hochschule Luzern

Erhöhen Sie die Wirkung Ihrer Führungskommunikation und nutzen Sie das Potenzial Ihrer Mitarbeitenden dank einer gezielten Veränderung des Blickwinkels von der Problem- auf die Lösungsebene. Sie ermöglichen so bessere Resultate und bieten Ihren Mitarbeitenden echte Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten.

Referent: Dominik Godat, Dozent Hochschule Luzern – Wirtschaft

Mehr erfahren unter www.hslu.ch

Train-the-Trainer-Seminar „Lösungsfokussierte Führung“ vom 5.-6. Februar 2015 – noch 2 Plätze frei!

Do/Fr, 05.-06. Feb 2015 / München
Lösungsfokussierte Führung für Trainer und Coaches (Train the Trainer-Seminar)
Organisiert durch Eulenkamp Führungstrainings München

 „Wenn Ihre Handlungen andere inspirieren, mehr zu träumen, mehr zu lernen, mehr zu tun und mehr aus sich zu machen, dann sind Sie ein Leader.“ (John Quincy Adams)

Kommen Sie in diesem 2-tägigen Train-the-Trainer-Seminar mit auf eine Reise in die Welt der lösungsfokussierten Führung: Lernen Sie einen wirkungsvollen Führungsstil kennen, der das gesamte Potenzial der Mitarbeitenden nutzbar macht und mit dem Führungskräfte effektiv zu guten Resultaten kommen. Erleben Sie einen Ansatz der sowohl die effiziente Zielerreichung als auch die Mitarbeitenden wertschätzend ins Zentrum stellt! Und das Beste: Entdecken Sie, wie Sie diesen an Führungskräfte weitergeben und vermitteln können. 

Beschreibung / Zentrale Inhalte________________________________­­­­­­______________

Führung wird zunehmend komplexer und anspruchsvoller. Die gängigen Führungsstile werden dieser Dynamik jedoch nur bedingt gerecht. Lösungsfokussierte Führung ist anders und richtet sich explizit auf die heutige dynamische Welt aus. Lösungsfokus in der Führung ist äußerst effektiv, da er einerseits konsequent auf die gewünschte Zukunft fokussiert und andererseits die Mitarbeitenden mit ihrem gesamten Potenzial für die Lösungsfindung einbezieht. Dies erhöht oft nicht nur das Engagement der Mitarbeitenden substantiell, sondern führt auch zu nachhaltig guten Lösungen. Führungskräfte, die so führen, berichten, dass sie bessere Resultate erzielen, die Mitarbeitenden motivierter und engagierter sind, und sich die Führungskräfte gesamthaft wohler fühlen in ihrer Führungsfunktion.

Entdecken Sie in diesem Workshop die Faszination, Wirkung und Bandbreite lösungsfokussierter Führung anhand ihrer eigenen lösungsorientierten Erfahrungen, den Resultaten der weltweiten Umfrage des „Solution Focused Leadership Surveys“ sowie den gesammelten lösungsfokussierten Führungserfahrungen und Trainingserlebnissen von Dominik Godat, Führungskräftetrainer und Autor des Buches  „Lösungen auf der Spur – Wirkungsvoll führen dank Lösungsfokus“.

Seminarziele_______________________________________________________________

  • Ihr habt konkrete Übungen und Übungsformen kennengelernt, selbst ausprobiert und dadurch erfahren, wie ihr euren Teilnehmern (Führungskräften!) lösungsfokussiete/s Wissen, Haltung/Denken, Kommunikation und Gesprächsführung sowie Führungstools in Trainings und Workshops vermitteln könnt.
  • Ihr habt Eure Kenntnisse der Lösungsfokussierung vertieft und um das „Handlungsfeld Lösungsfokussierte Führung“ erweitert.
  • Ihr kennt die relevanten Unterschiede zwischen LF Coaching und LF Führung, könnt sie voneinander abgrenzen und kennt das Spektrum „LF Einsatzmöglichkeiten in der Führung“.


Zielgruppe________________________________________________________________

  • Trainer und Coaches, die im Organisationskontext mit Führungskräften arbeiten, idealerweise regelmäßig Führungstrainings geben oder Workshops moderieren und sich fragen, wie Sie den lösungsfokussierten Ansatz Führungskräften zugänglich machen könnten.
  • Führungskräfte, die das gesamte Spektrum lösungsfokussierter Führung kennen lernen möchten und den lösungsfokussierten Ansatz anderen Führungskräften schmackhaft machen wollen

 

Seminardauer / begrenzte Teilnehmerzahl – noch 2 Plätze frei ____________________

Pre-Webinar

  • Donnerstag, 22. Jan 2015 – 18:30 bis ca. 19:30 Uhr

Zwei Präsenztage

  • Donnerstag, 05. Feb 2015 – 09:00 bis ca. 18:00 Uhr
  • Freitag, 06. Feb 2015 – 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

Maximal 10 Teilnehmer/innen

Ihr Trainer_____________________________________________________________

Dominik Godat | Godat Coaching GmbH

Teilnahmegebühr_______________________________________________________

490 Euro (zzgl. MwSt.) für

  • Pre-Webinar
  • 2 Tage Training
  • Tagungspauschale/Getränke
  • Teilnahmezertifikat

Zzgl. 50 Euro (zzgl. MwSt.) für

  • das Buch „Lösungen auf der Spur – Wirkungsvoll führen dank Lösungsfokus“
  • die Karten „Lösungen auf der Spur – 50 wirkungsvolle Fragen für Führungskräfte“
  • und Teilnehmerunterlagen

Anmeldung per Email an: markus.eulenkamp@eulenkamp-fuehrungstraining.de

Die Leadershipausbildung: “Lösungsfokussierter Leader/Lösungsfokussierte Leaderin” 2015

Die Leadershipausbildung: Lösungsfokussierter Leader/Lösungsfokussierte Leaderin
9 Tage | 3 Module à 3 Tage | Nächste Durchführung: 5.-7. März 2015, 23.-25. April 2015 und 11.-13. Juni 2015  auf der Gersberg Alm bei Salzburg


Kommen Sie in dieser 9-tägigen Ausbildung mit auf eine Reise in die Welt der lösungsfokussierten Führung: Lernen Sie einen wirkungsvollen Führungsstil kennen, der das gesamte Potential Ihrer Mitarbeitenden nutzbar macht und mit dem Sie sehr effektiv zu guten Resultaten kommen. Entdecken Sie einen Ansatz der sowohl die effiziente Zielerreichung als auch die Mitarbeitenden wertschätzend ins Zentrum stellt!

SFL_Aufbau_grafische Übersicht

In Modul 1 (5.-7. März 2015)

  • lernen Sie die Annahmen, die Werkzeuge sowie die Einsatzmöglichkeiten des lösungsfokussierten Ansatzes für Ihre individuelle Führungssituation kennen.
  • erleben und erlernen Sie die Tricks und Kniffs der lösungsfokussierten Gesprächsführung, damit Sie Ihre Mitarbeitenden in Zukunft bei ihren Anliegen erfolgreich coachen und begleiten können.
  • erarbeiten Sie Ihre persönliche (Führungs-)Vision als Wegweiser und Leitstern für Ihre zukünftigen Führungshandlungen.

Im Rahmen von Modul 2 (23.-25. April 2015)

  • vertiefen Sie Ihre lösungsfokussierten Gesprächskompetenzen.
  • lernen Sie den lösungsfokussierten Ansatz auf Ihre Alltagsinteraktionen mit Ihren Mitarbeitenden anzuwenden.
  • entdecken Sie, wie Sie damit die Resilienz Ihrer Mitarbeitenden stärken.
  • arbeiten wir gemeinsam im Rahmen von Coaching, Supervision und Fallarbeit an Ihren individuellen Anliegen und Anwendungsgebieten.

In Modul 3 (11.-13. Juni 2015)

  • lernen Sie, wie Sie durch Lösungsfokussierung die Wirkung unterschiedlichster Führungsinstrumente erhöhen können.
  • erleben Sie die Wirkung lösungsfokussierter Sitzungsgestaltung.
  • optimieren Sie Ihre jährlichen Mitarbeitergespräche und Leistungsbeurteilungen.
  • führen Sie als Zertifizierung ein Coachinggespräch durch und präsentieren Ihre optimierten Führungsinstrumente.

Abschluss: Zertifikat „Lösungsfokussierter Leader / Lösungsfokussierte Leaderin“


Kosten:
Ausbildungsgebühr inkl. Übernachtung: CHF 7’500.– oder € 6000.– zzgl. 8% MwSt.
Die Ausbildungsgebühr umfasst die Kosten für 9 Tage Ausbildung, sämtliche Unterrichtsmaterialien sowie 6 Übernachtungen (jeweils von Donnerstag auf Samstag) inkl. Frühstücksbuffet im „Romantik Hotel und Restaurant – Die Gersberg Alm“. Weitere Übernachtungen müssen bei Hotel direkt gebucht und bezahlt werden.

Seminarpauschale: Die Verpflegung durch den Tag (exkl. Abendessen) wird den Teilnehmenden im Rahmen einer Seminarpauschale von €51/Tag direkt vom Hotel verrechnet.

Abendessen: Das Abendessen wird den Teilnehmenden direkt vom Hotel in Rechnung gestellt.


Anmeldeschluss: 8. November 2014


Ort/Anreise:
Ort: Die Ausbildung findet im „Romantik Hotel & Restaurant – Die Gersberg Alm“ bei Salzburg statt. Die Gersberg Alm gehört zu den führenden Häusern in Salzburg. Erleben Sie in stilvolle Ruhe in den neu renovierten Zimmern. Der Blick auf die Stadt ist einzigartig und verstärkt den Eindruck: die Alm ist eine besondere Adresse.

Anreise mit dem Auto: Die Gersberg Alm befindet sich ca. 5 Kilometer oberhalb von Salzburg und ist gut mit dem Auto erreichbar. Mehr zur genauen Anreise finden Sie hier: http://www.gersbergalm.at/de/anreise/ Vor dem Hotel hat es genügend kostenlose Parkplätze.

Anreise mit dem Zug: Ab dem Hauptbahnhof Salzburg bringt Sie ein Taxi (ca. € 20.–) oder der Postbus Nr. 150 Fuschl/Bad Ischl innerhalb von ca. 10-15 Minuten zur Gersberg Alm (ca. 3.4 Km).

Anreise mit dem Flugzeug: Ab dem Flughafen Salzburg W.A. Mozart bringt Sie ein Taxi (ca. €35) in ca. 20-30 Minuten zur Gersberg Alm (ca. 7.8 Km). Oder Sie nehmen zuerst die öffentlichen Verkehrsmittel zum Bahnhof und steigen dort in den Postbus Nr. 150 in Richtung Fuschl/Bad Ischl ein.


Anmeldung/Fragen:
Kontaktieren Sie uns bei Fragen unverbindlich oder melden Sie sich direkt bei einem der beiden Kursleitenden verbindlich an:

Elfriede Juliana Czerny  & Dominik Godat
Elfie      Dominik

Dominik Godat | Godat Coaching GmbH
coaching@godat.ch | +41 76 420 19 18
Mattli 14 | CH-6365 Kehrsiten

Elfriede Juliana Czerny
coaching@elfieczerny.at | +43 699 105 06171
Breitenfelder Gasse 18/15 | A-1080 Wien

2-tägiges Seminar – Wirkungsvoll führen dank Lösungsfokus an der Hochschule Luzern

Möchtest auch du die Elemente lösungsfokussierter Führung kennen lernen und erleben?

Dies ist kompakt und praxisorientiert möglich! Zum Beispiel im Rahmen der Managementseminare der Hochschule Luzern am 21./22. Mai 2014:

Management-Seminare

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier findest du alle weiteren Informationen: http://www.weiterbildung.hslu.ch/wirtschaft/betriebs-und-regionaloekonomie/kurs.asp?kid=3506&