12dezember

Von deinen Sternstunden lernen

Nimm dir dein Adventsbüchlein und öffne eine leere Doppelseite oder nimm ein leeres Blatt Papier.

Variante 1 – Für alle, welche mit der Sternstundenwand vom 8. Dezember 2016 bereits begonnen haben:

Nimm deine Sternstundenwand zur Hand. Wenn du nun diese Situationen vor dir auf dem Blatt betrachtest: Welche Qualitäten, Fähigkeiten und Fertigkeiten entdeckst du, die du in diesen Momenten und Situationen gezeigt hast? Liste mindestens 15 Qualitäten auf.

Wenn du nun diese Situationen und deine 15 Qualitäten ansiehst: Was lernst du über dich und die Person, die du in den kommenden Monaten sein möchtest?

Was denkst du, wie wird sich dies auf deine Weihnachtsfeier auswirken?

Variante 2 – Für alle, welche mit der Sternstundenwand vom 8. Dezember 2016 noch nicht begonnen haben:

Male nun 10 Sterne verteilt auf das Blatt. Lasse nochmals die vergangenen Wochen und Monate durch deine Sinne ziehen und notiere zu jedem Stern mindestens eine Situation in der du dich richtig kraftvoll und freudig erlebt hast, eine Situation in der dir etwas besonders gut gelungen ist, in der du es genossen hast du selbst zu sein… – eine Sternstunde sozusagen.

Wenn du nun diese Situationen vor dir auf dem Blatt betrachtest: Welche Qualitäten, Fähigkeiten und Fertigkeiten entdeckst du, die du in diesen Momenten und Situationen gezeigt hast? Liste mindestens 15 Qualitäten auf.

Wenn du nun diese Situationen und deine 15 Qualitäten ansiehst: Was lernst du über dich und die Person, die du in den kommenden Monaten sein möchtest?

Was denkst du, wie wird sich dies auf deine Weihnachtsfeier auswirken?