22dezember

Funktionierendes auf die Spitze treiben

Lösungsfokussierung schlägt einen simplen und effektiven Weg zu deiner gewünschten Zukunft ein: Entdecke, was funktioniert und tu mehr davon.

„If something works, do more of it.“ (Steve de Shazer)

Das Effektive daran: Du kannst dies bereits und kannst darauf aufbauen.

Nicht selten hören wir, dass Lösungsfokussierung einfach auf das Positive schaut. Dies ist unserer Meinung nach ein grosses Missverständnis. In der Lösungsfokussierung schauen wir nicht beliebig auf Positives, sondern auf das, was hinsichtlich unserer gewünschten Zukunft funktioniert. So machen wir konkretes Verhalten sichtbar und nutzbar. Wir werden handlungsfähig und können auf dem aufbauen, um rasch näher dorthin zu kommen, wo wir hin wollen.

Wir haben uns im Sommer eine Slack-Line gekauft. Bei den ersten Balancier-Versuchen haben wir rasch gemerkt, dass die Versuchung sehr gross ist, auf das zu fokussieren, was nicht funktioniert, uns z.B. zu überlegen, warum wir schon wieder runter gefallen sind oder uns gegenseitig mitzuteilen, was wir anders hätten tun sollen. Wie schnell wäre uns die Freude daran vergangen…
Wir haben uns für einen anderen Weg entschieden und gezielt nur auf das geschaut, was funktioniert und dies so gestärkt. Wir haben uns z.B. gefragt, wie wir es geschafft haben 2 Sekunden oben zu bleiben oder was wir getan haben, als wir die Balance länger halten konnten, etc. Es hat uns nicht nur grosse Freude gemacht, sondern sehr rasch zu riesigen Fortschritten geführt.

Wir laden dich heute ein, Funktionierendes ebenfalls auf die Spitze zu treiben: Suche dir eine (Alltags-)Tätigkeit aus, bei der du Fortschritte erzielen möchtest und schau konsequent auf (nichts anderes als) das, was funktioniert und tu bei der nächsten Ausführung mehr davon.

Wir freuen uns sehr, von deinen Fortschritten zu lesen oder zu hören und wünschen dir viel Freude am Gelingen.