Schlagwort-Archive: Dominik Godat

Interview Dominik Godat mit Philipp Erb

SF Live Podcast – Episode #3 – Interview mit Philipp Erb – Swisscom

Episode #3: Interview with Philipp Erb, Responsible for the Swisscom Facilitator Community – Swisscom (in English)

Solution Focus live “Conversations with Leaders” – Episode #3

Interview: Dominik Godat with Philipp Erb | Intro & Outro: Elfie Czerny |Music: www.bensound.com

Solution Focus (SF) changed his perspective on leadership and his way of talking to his employees completely.  On today’s show we were curious how Philipp Erb made his transition from traditional leadership with 14 direct reports to a passionate Solution Focused leader responsible for 210 employees that foster change at Swisscom. And we got fantastic answers that can make all the difference for you! Get to know Philipp’s passion and the differences SF has made in his daily leadership life. Learn more about his coffee meetings with his employees, how he shifts the focus to what works and how he appreciates even the smallest steps.

In this episode Dominik and Philipp explore:

  • how Solution Focus helps Philipp in his dynamic business environment.
  • how his employees react when he asks them questions instead of giving them advice or telling them what to do.
  • the role of appreciation in Philipps work since he uses the SF appraoch.
  • where and how Philipp uses scaling in his leadership function.
  • how he leads 210 people directly.
  • how he shifts the focus of his employees to what works.
  • how appreciation and focusing on what works allows new solutions to arise.
  • what Philipp does when he says he „walks the talk“.
  • how he talks about questions so that his employees grab what SF is about whithout teaching them SF.
  • how he uses the potential of his team and shows them with this how they can use the potential of the teams they work with as facilitators.
  • what is different for Philipp since he’s been applying the SF approach in his leadership function.
  • how he deals with people who don’t want to answer questions or just want an answer from him.
  • how he responds to answers he „doesn’t like“.
  • how SF helps an organization to get more towards a self-organized company.
  • how SF leadership builds up trust and what positive effects emerge out of that.
  • what challenges Philipp is facing right now.
  • how he deals with people who are not (yet) SF.
  • how he deals with the challenge of not giving advice to people.
  • the importance of reflection for himself and reflection with other people in intervision groups.
  • what was helpful for Philipp in making the transition from traditional leadership to SF leadership.
  • three things Philipp would tell SF beginners that could benefit them.

Höre dir Episode #3 hier an.


Willst du als Erste/r wissen, wass die nächste Episode erscheint? Dann melde dich hier zu unserem Newsletter an.

Wir freuen uns auf dich!

Herzlich,
Dominik Godat & Elfie Czerny

LBZ-St-Anton-Joachim-Michael

SF Live Podcast – Episode #2 – Interview mit Joachim Welter und Michael Eisele – LBZ St. Anton

SF Live Podcast – Episode #2 – Interview mit Joachim Welter und Michael Eisele – LBZ St. Anton

Solution Focus live “Conversations with Leaders” – Episode #2

Interview: Dominik Godat with Joachim Welter & Michael Eisele | Intro & Outro: Elfie Czerny |Music: www.bensound.com

Lösungsfokus wird im LBZ St. Anton in Riegel gelebt. Das Lösungsorientierte Bildungs-, Beratungs- und Betreuungszentrum (LBZ) St. Anton hat sich seit 2006 als Gesamtorganisation der Lösungsorientierung verschrieben. Joachim Welter, Leiter des LBZ St. Anton, und Michael Eisele, Schulleiter des LBZ St. Anton, haben diesen organisationalen Wandel massgeblich mitgestaltet. In dieser Episode teilen die Beiden ihre Erfahrungen und erzählen, wie sie in Führung, Schule und in der Organisation Lösungsorientierung leben. Im Gespräch machen sie sehr eindrücklich sichtbar, wie sie Menschen wertschätzend begegnen, sie als Expertinnen und Experten für ihr Leben wahrnehmen und wie es ihnen gleichzeitig gelingt einen klaren Rahmen zu setzen, der für ein erfolgreiches unternehmerisches Handeln und eine produktive Zusammenarbeit ebenso wichtig ist.

„Meine Haltung bestimmt meinen Umgang mit der Person, d.h.[…] ich werde auch in einer konflikthaften Situation versuchen Elemente mit hineinzubinden, die ich beachtlich an ihr finde oder an ihrem Handeln. Und ich werde in der Sache aber genauso deutlich sagen was hier gilt und wo ein möglicher Übertritt oder Heraustritt aus dem Rahmen vorliegt. Immer mit der Zielsetzung, wie kann es gelingen wieder in den Rahmen zu kommen.“ Joachim Welter, Gesamtleiter des LBZ St. Anton zum Zusammenspiel zwischen Haltung und Rahmen

“Eine hohe Beteiligung und Selbstverantwortung auch für die Mitarbeiter zu schaffen, ist ein Element, was zum Gelingen dazugehört.” Michael Eisele, Schulleiter des LBZ St. Anton

In dieser Folge erkunden Dominik, Joachim und Michael

  • was die Worte der Anerkennung sind und wie diese im LBZ ST. Anton genutzt werden.
  • wie es ihnen gelingt, dass ein Instrument wie die „Worte der Anerkennung“ im Alltag genutzt wird und auch nach 5-6 Jahren immer noch nützlich bleibt.
  • was der Entwicklungszielkreis ist und wie dieser im LBZ St. Anton Anwendung findet.
  • wie es dazu kam, dass sich das LBZ St. Anton als Gesamtorganisation dem Lösungsfokus verschrieben hat.
  • was sie in der Übergangsphase hin zu einer lösungsfokussierten Organisation gemacht haben, was hilfreich war, dass Lösungsfokus nun in allen Bereichen gelebt wird.
  • wie es funktioniert hat, dass es nicht nur ein Ansatz ist, der mit Klienten gelebt wird, sondern auch unter den Mitarbeitenden und in der Führung erfolgreich angewendet wird.
  • wie sich die lösungsfokussierte Haltung in ihrer Führung zeigt.
  • welche Rolle für sie Zutrauen und Unterstützung der Mitarbeitenden spielt.
  • wie die Produkte des LBZ St. Anton Zustande kommen.
  • was die Schule des LBZ St. Anton anders macht als andere Schulen.
  • wie Schülerinnen und Schüler im LBZ St. Anton Willkommen geheissen werden.
  • welche Rückmeldungen sie von Schülerinnen dazu erhalten.
  • wie sie mit Schülern umgehen, die klassischer Weise als Schulverweigerer bezeichnet werden.
  • wie sie Jugendliche konsequent als Expertinnen wahrnehmen in allem was sie tun und machen.
  • wie sie Kinder und Jugendliche ihre Entwicklungsziele formulieren und moderieren lassen.
  • welche Rolle eine lösungsfokussierte Haltung für sie spielt.
  • wie es ihnen als Führungskraft gelingt, den Rahmen zu setzen und damit Garant der Rahmenbedingungen zu bleiben.
  • wie es gelingt möglichst produktiv den Rahmen zu gestalten und entsprechend Erfolg zu haben.
  • was sie Führungskräften, die neu beginnen, für ein gutes Gelingen empfehlen würden.

 

Höre dir Episode #2 hier an.


Willst du als Erste/r wissen, wass die nächste Episode erscheint? Dann melde dich hier zu unserem Newsletter an.

Wir freuen uns auf dich!

Herzlich,
Dominik Godat & Elfie Czerny

„Lösungen auf der Spur“ gewinnt den Publikationspreis der Hochschule Luzern in der Kategorie „Praxis“

Das Buch „Lösungen auf der Spur – Wirkungsvoll führen dank Lösungsfokus“ hat den mit CHF 1500.– dotierten Publikationspreis der Hochschule Luzern in der Kategorie „Praxis“ gewonnen!

Von 27 eingereichten Publikationen wurden 6 prämiert. In der Kategorie „Praxis“ hat es sich gegen 12 andere Publikationen durchgesetzt.

“In der Jury haben wir dieses Werk deshalb als sehr gut eingestuft, weil es ein sehr relevantes Thema aufgreift. Führung wird immer komplexer. Gängige Führungsstile versagen teilweise. Er hat in seinem Werk einen lösungsfokussierten Ansatz dargestellt, der sich auszeichnet durch eine hohe Mitarbeiterorientierung und gleichzeitig eine hohe Aufgabenorientirung. Es ist sehr praxisnah geschrieben mit konkreten und detaillierten Handlungsempfehlungen für Führungskräfte.”
Prof. Dr. Markus Hodel, Qualitätsbeauftragter der Hoschschule Luzern und Laudator bei der Verleihung des Publikationspreises 2014 in der Kategorie “Praxis”

„Ein Buch, dass ich tatsächlich mit Genuss gelesen habe. Nicht nur einfach, weil ich die Inhalte besonders interessant fand, sondern weil es sich wirklich auch sehr sehr gut liest. (…) und ich habe dir auch schon gesagt, dass ich einzelne Tools schon ausprobiert habe.“  Prof. Dr. Xaver Bühler, Direktor der Hochschule Luzern – Wirtschaft und Laudator bei der Verleihung des Publikationspreises 2014 in der Kategorie “Praxis”

„Lösungen auf der Spur“ gewinnt den Publikationspreis der Hochschule Luzern in der Kategorie „Praxis“ weiterlesen